Samstag, 10. Juli 2010

Die Aliens sind da!

Aus der Küche war ein Gespräch über Aliens zu vernehmen. Die Worte "Idiot" und "Spinner" konnte ich ebenfalls aufschnappen, wusste zu dem Zeitpunkt aber noch nicht worum es ging.
Meine Eltern waren zu besuch im Hotel. Gleich nach dem Frühstück wollten sie sich auf den Heimweg machen. Etwa zum gleichen Zeitpunkt wickelte sich unser Restaurationsleiter Alufolie um den Kopf und teilte jedem, der es wissen wollte (und auch allen anderen, die es nicht interessierte) mit, dass das der einzige Schutz gegen die Aliens wäre! ALIENSCHUTZ! SIE SIND DA! kreischte er durchs Office...

Als meine Eltern mit ihren Koffern zu mir ins Restaurant kamen, um sich zu verabschieden, war von meinem Chef nichts mehr zu sehen. Ich begleitete meine Eltern durchs Restaurant auf die grosse Terrasse, von welcher ein Weg zu den Parkplätzen führte.
Mein Chef rannte auf meine Eltern zu und brüllte von Panik erfüllt: "ALIENS!!! BEGEBEN SIE SICH UNTER DEN SONNENSCHIRM!!!" Meine Mutter schaute ihn fragend an. Er erklärte daraufhin, dass die Aliens angreifen würden. Sie müssen sich unter dem Sonnenschirm aufhalten, denn dieser würde zumindest ein bisschen Schutz gewährleisten. Mein Vater schaute ihn an und fragte, was es mit der Alufolie auf seinem Kopf sich auf sich habe. "Alienschutz! Durch die Alufolie können sie mich nicht aufspüren!" Aha... Das Spiel mitmachend gingen meine Eltern "im Schutz der zahlreichen Sonnenschirme" in Richtung Parkplätze. Als mein Chef ausser Hörweite war, meinte mein Vater ganz trocken schmunzelnd: "Hoffentlich meint der das nicht ernst." Meine Mutter fragte, ob der spinne. Ich nickte hämisch und gab zur Antwort, dass ich auch hoffe, dass er das nicht ernst meint.

Alufolie behielt er den ganzen Tag über auf dem Kopf. Erst beim Abendservice lag sie, für den Notfall griffbereit, auf seinem kleinen Schreibtisch im Office.


Aliens haben wir nie welche zu Gesicht bekommen. So sind wir alle zum Dank verpflichtet...