Montag, 26. September 2016

Geschenkt ist noch zu teuer XII - Der tanzende Wasserhahn / Update Küche

Geschenkt ist noch zu teuer XII - Der tanzende Wasserhahn / Update Küche


Guten Abend, getreue Leser

So schnell kann es gehen und ich bringe schon wieder etwas Neues.
Eben war ich im Badezimmer, habe  mir pflichtbewusst meine Zähne geputzt und wo ich den Wasserhahn aufdrehen will, knackt etwas. Ein Plastikstück, irgendwo in den Katakomben des Waschbeckens, ist abgebrochen. Mein Wasserhahn kann jetzt tanzen.
Ich bin in schallendes Gelächter ausgebrochen. Dieses Gelächter hat per WhatsApp VoiceMessage einige meiner Freunde erreicht. Gefolgt vom Video, welches ich extra für Euch, meine wundervollen Leser, hier hochgeladen habe.




Gleich im Anschluss an dieses Amusement habe ich das Video in einer "saftigen" Mail an Frau S. der Verwaltung geschickt. Mein Text war äusserst energisch. Da ich gerade Zeit dazu hatte, die Namen in dieser Mail zu schwärzen, gibt es die Mail auch wieder hier anzuschauen.

Ja mir ist nachdem Absenden aufgefallen, dass die Mail nicht fehlerfrei verfasst worden ist. Ich schreibe dies meiner Raserei zu, in der ich mich zwar nicht befinde, aber irgend eine Ausrede braucht man ja.
Gut, sind wir ehrlich. Schliesslich war ich es bisher immer. Ich habe schon vor Wut geschäumt, als ich die Mail geschrieben habe. Denn ich weiss genau, es wird keine Reaktion kommen. Wenn denn eine kommt, wird diese telefonisch an meine Eltern erfolgen.
(Ich befürchte, dass ich die Chronologie für den Mieterschutz nie beenden werde..., schliesslich habe ich noch einen Waschturm im Reduit stehen, der bisher, trotz Billigmarke, ohne Probleme funktioniert hat. Vielleicht geht ja der Tumbler aka Trockner in Flammen auf und verbrutzelt meine hübschen Kleidungsstücke? Oder ich werde vom Spiegelschrank im Badezimmer erschlagen. Oder von einem Küchenschrank... Liebe Leser, just in diesem Moment beschleicht mich ein finsterer Gedanke... ich muss in dieser Bruchbude um mein Leben fürchten... Diese Wohnung trachtet nach meinem Leben...)


UPDATE KÜCHE

Also, die Küchentypen haben das mit der gebrochenen Leiste tatsächlich bemerkt. Auch haben sie bemerkt, dass die Leiste ebenfalls verzogen war, wie der Korpus. Wieso sie das nicht auch gleich überprüft haben, als sie sich vor gut 4 Wochen den Korpus angeschaut haben, gehört in die Kategorie der ewigen Rätsel des Lebens. Es wäre ja zu einfach gewesen, wenn man gleich alles überprüft hätte. Man hätte dann nur eine Bestellung tätigen und nur einmal vorbeikommen müssen. Aber offenbar hält man sich gerne in meiner Wohnung auf. Die Küchentypen der KÜCHEN MAXX AG sind nur 1x/Monat in der Schweiz (Oh was hat mich diese Auskunft wieder bestätigt!), weshalb die neue Leiste wohl erst in einem Monat geliefert und eingebaut werden wird. 
Ist es nicht wunderbar? 
So hatte mich zu früh gefreut, als ich den Eintrag "Die Küche - Vollendung" verfasst habe. Ich gebe es zu, es war wahrlich enorm blauäugig von mir... nach Allem, was hier bereits passiert ist, hätte ich es besser wissen müssen... 


DER GESTANK 

Vorhin durfte ich kurz mit meiner lieben Gotte telefonieren. Sie meinte, als sie hier war, um mein Geburtstagsgeschenk in den Briefkasten zu werfen, hätte es sie fast umgehauen. Der Gestank, der aus der Müllnische zu ihr geschwebt ist, hätte es in sich gehabt. Kein Wunder... 
Der Weg zur Komposttonne gleicht einem Survival Training...